Schmiede Werkstatt im Hessentipp

hessentippKurz vor Weihnachten gab es noch eine Sendung im Hessischen Rundfunk über die Schmiedekurse in unserer Werkstatt.

Der "Hessentipp" berichtete in seiner Sendung am 18.12.2015 über die Schmiede aus Aarbergen. Über den folgenden Link gelangt man zur Sendungsseite. Dort lässt sich der Beitrag nochmals anschauen.

Hessentipp vom 18.12.2015

Hessischer Rundfunk berichtet

Am 30.09.2015 berichtete der Hessische Rundfunk über die Entstehung des Mahnmals für Haltern.

Vormittags führte Gunnar Töpfer von hr3 ein Interview mit Rüdiger Schwenk. Am Nachmittag gab es dann einen Kurzbeitrag in der "Hessenschau kompakt".

Mahnmal fertig

Das Mahnmal zur Erinnerung an den Germanwing-Flugzeugabsturz in diesem Jahr ist fertig. Viele Arbeitsstunden stecken in diesem geschmiedeten Denkmal. Nochmehr stecken aber unsere Gedanken und unser Mitleiden für Opfer und Hinterbliebene darin. Das war das eigentlich Beschwerende an dieser Arbeit.

Wir haben die Schritte vom Plan bis zur Fertigstellung dokumentiert.

Schmieden für den Frieden

 

heinz hoenigist eine Aktion, die der bekannte Schauspieler Heinz Hoenig mit den Schmieden Alfred Bullermann und Tom Carstens ins Leben gerufen hat. Bei der Aktion werden in jeder teilnehmenden Schmiede Nägel mit eingestanzter Friedenstaube geschmiedet. Zusätzlich fügt jede Schmiede noch eine fortlaufenden Nummerierung hinzu, so dass jeder Nagel ein Unikat ist. Unsere Schmiede-Werkstatt in Aarbergen gehört zu einer der ersten Schmieden, die an dieser Aktion teilnehmen. Rüdiger Schwenk ist Friedensschmied  DE-00005.

Diese Nägel werden für einen guten Zweck geschmiedet und verkauft. – Einmal im Jahr werden die Nägel dann zusammengetragen und in eine Friedensstele eingeschlagen. – Diese Aktion folgt einer alten Tradition: früher haben Schmiedegesellen auf der Wanderschaft solche Nägel in Holzpfähle geschlagen und so miteinander kommuniziert.

friedensnagelDie Schmiede Werkstatt in Aarbergen plant einen Schmiedetag Anfang 2016, bei dem die ersten Friedensnägel geschmiedet werden. Die Nägel werden erstmalig um den 8. Mai 2016 in die Friedensstele eingeschlagen. In der Folge findet diese Aktion immer um diesen Termin im Gedenken an das Ende des Zweiten Weltkrieges statt. Parallel dazu treffen sich dort Schmiede aus vielen Ländern zu einem internationalen Schmiedetreffen.

Von jedem verkauften Nagel werden 75,- Euro für einen guten Zweck gespendt. Der Betrag, der bei dieser Aktion in Aarbergen zusammen kommt, soll der Nele-Neuhaus-Stiftung zufließen.

Über die Aktion "Schmieden für den Frieden" hat die Zeitschrift HEPHAISTOS bereits mehrfach berichtet:
HEPHAISTOS, Juli+August 2015 Diese Datei herunterladen (Hephaistos_7-8-15.pdf)

HEPHAISTOS, September+Oktober 2015 Diese Datei herunterladen (hephaistos_9-10-15.pdf)

Mahnmal in der Schlussphase

Mahnmal für HalternIn diesen Tagen wird das Mahnmal für die Lehrerinnen und Schüler aus Haltern, die beim Germanwings-Absturz ums Leben gekommen sind, fertig.

Immer noch sind wir fassunglos über die Katastrophe und die Zusammenhänge dieses Unglücks. Es ist keine Freude, die uns bewegt, sondern Mitgefühl für die Familien, Mitschüler und das Lehrerkollegium aus Haltern. Wir bereiten nun den Transport des Mahnmals nach Haltern vor. Wir informieren hier, wann die offizielle Übergabe sein wird.

Weiterlesen: Mahnmal in der Schlussphase